Freitag, 14. Oktober 2016

T-Shirts bedrucken

Wer Shirts, speziell T-Shirts, bedrucken lassen möchte, steht vor einer großen Aufgabe. Sucht man das gewünschte Produkt im Netz, ist die Auswahl riesig. Eine große Dichte an Online-Shops, Spezialanbietern, Druckereien, Versandhändlern, Experten und Profis buhlen um die Gunst der Interessenten. Da das richtige Produkt und die beste Leistung zu finden, ist nicht immer einfach.


T-Shirt Khaki

Was sind eigentlich T-Shirts?

Erschwerend kommt hinzu, dass Interessenten, Kunden, Anwender und leider gelegentlich auch Shop-Anbieter unter einem T-Shirt ganz unterschiedliche Produkte einordnen. Wir können verstehen, wenn ein Anrufer T-Shirt sagt und Poloshirt meint. Während des Telefonats kann so etwas geklärt werden. Shirts aus Polyester sind für uns Funktionsshirts, auch wenn sie in manchen Katalogen unter T-Shirts, Arbeitskleidung und Funktionsware gleich mehrfach geführt werden.
Wir bezeichnen als T-Shirts Textilien aus 100 % Baumwolle mit Rundhalskragen. Teilweise enthalten diese Shirts in der Damenausführung auch einen geringen Anteil von Elasthan (meist 3 - 5 %). Auch ähnliche Macharten wie, V-Ausschnitt (V-Neck), Langarmshirts (Longsleeve), ärmellose T-Shirts (Achselshirts und Tops) gehören zu den T-Shirts.

Was sagen uns die Werte 140 g/m² oder 200 g/m²?

Haben Sie diese Bezeichnungen schon mal gelesen? Diese Werte drücken das Flächengewicht des Produkts aus und sollen das Verhältnis von Masse und Fläche einer Schicht darstellen. Oftmals auch als Grammatur bezeichnet. T-Shirts besitzen meist eine Grammatur zwischen 150 g/m² - 200 g/m².
Ist jetzt weniger gleich schlecht? Nein, geringer Werte sind nicht unbedingt als schlechte Qualität zu sehen. Stoffe mit einem geringeren Flächengeweicht sind oftmals dünner. Die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Stoffqualität hangt vom Einsatzfall und auch von den zu bedruckenden Motiven ab.

Wo sollen die T-Shirts getragen werden?

Unterschiedliche Textilqualität zeigt sich auch in unterschiedlichen Preisen. So erscheint es uns wichtig, unsere Interessenten und Kunden auf diesen Punkt hinzuweisen. Wer 20 T-Shirts für einen Junggesellenabschied wünscht, benötigt vielleicht kein Hight-End-Produkt. Anders bei Firmen, deren Mitarbeiter T-Shirts täglich benutzen und diese somit auch häufig gewaschen werden. Die Anforderungen an die Haltbarkeit von Shirt und Druck sind also immer anders.

Shirt Qualität und Textildruck, gibt es einen Zusammenhang?

Jein. Das hängt immer etwas von den zu druckenden Motiven, der Druckgröße und der Anzahl der zu druckenden Farben ab. T-Shirts mit einem leichten Stoff (z.B. das Original T von Fruit Of The Loom mit 135 g/m² in weiß) wird bei einem großformatigen Mehrfachdruck schneller unhandlicher, als ein schwereres Shirt (z.B. das Heavy 293 von Hakro mit 190 g/m²). Zum Glück gibt es aber auch neben dem herkömmlichen Siebdruck Druckverfahren, bei denen viele Druckfahrten den Warengriff kaum beeinträchtigen.

Weitere Infos zu T-Shirts und zum Textildruck.

Unsere Empfehlung

Baumwolltaschen bedrucken und als Werbeartikel einsetzen

Baumwolltaschen, auch Stoffbeutel oder Stofftaschen genannt, entwickeln sich immer mehr zu einem nützlichen und umweltschonenden Werbeartike...

Beliebtester Artikel