Mittwoch, 21. Juni 2017

Lieferzeiten bei Online-Bestellungen

Wann kommt heute meine Ware? Ich habe doch schon gestern früh bestellt! Zugegeben, die einleitenden Sätze sind etwas provokativ, aber trotzdem nicht ganz realitätsfremd.

Was gilt als Liefertermin?

Die rechtliche Festlegung ist im Einführungsgesetz BGB Art. 246 § 1 Abs. 1 Nr. 4 eindeutig geregelt. Dabei ist die Nennung eines konkreten Datums keine Pflicht. Es reicht die Angabe eines bestimmten Lieferzeitraumes, z.B. "bis zu 4 Tage". In der Praxis und im Wettbewerb der Online-Shops stellt sich das leider immer etwas anders dar.

Wir liefern immer in 24 Stunden

Ab und an finden wir in Online-Shops solche Angaben, wie "Wir liefern immer in 24 Stunden". Da schlägt des Herz des potentiellen Käufers höher. Ein Kunde, der seine neue Badehose ganz plötzlich und schnellstens benötigt, wird gern solche Versprechen lesen.
Gibt jedoch ein Shop einen realistischen Lieferzeitraum von 3 - 4 Tagen an (Leute, wir haben Urlaubszeit - die Logistiker auch), der wird den Badehosenkäufer wahrscheinlich nicht als neuen Kunden begrüßen. Auch wenn selbiger überhaupt nicht weiß, ob er sein neues Badetextile wirklich in 24 Stunden benutzen kann.

Haben die Kunden zu hohe Ansprüche?

Daran wird es wohl nicht liegen. Vielleicht ist aber in der schnellen, digitalisierten Zeit so manches Gefühl für Gelassenheit verloren gegangen. Die Entscheidungslinie zwischen "ich würde das mal benötigen und bestelle es einfach" und "ich brauche es jetzt - SOFORT" wird irgendwie immer kürzer.
Vor einigen Jahren war eine Versandzeit bei Lagerprodukten von 3-4 Tagen völlig in Ordnung. Heute kommen die ersten Nachfragen zu einer Bestellung schon nach 2 Werktagen. Dabei hat sich bei den meisten Paketdiensten in den vergangenen 10 bis 15 Jahren kaum was verändert (verschlechtert). DPD und UPS (unsere Hauptdienstleister) stellen zu über 90 % innerhalb von einem Tag zu.

Sind die Kunden mit den bereitgestellten Informationen überfordert?

Zum Verbraucherschutz im Onlinehandel existieren eine Vielzahl von Regeln und Gesetzen. Vielleicht kennen die Verbraucher einige davon auch nicht. Sind die berühmten AGB oder die Widerrufsbelehrung noch sehr bekannt, wird das bei den Begriffen Verpackungsverordnung, Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, Preisangabenverordnung oder Marktortprinzip ggf. anders aussehen. Die Fülle an Informationen die im Internethandel gesetzlich erforderlich sind, überfordert viele Menschen.
Egal, wie viel Regeln uns das Leben "erleichtern". Bevor ein Kunde eine Ware bestellt, sollte er sehr genau wissen, was er tut. Und was ihn in diesem Zusammenhang erwartet. Dabei ist eben nicht nur die Farbe der Badehose interessant.

Was ist bei der Angabe von Lieferzeiten zu beachten?

Ein überspitztes Beispiel dazu.
Unser Kunde findet einen Shop, auf dessen Internetseiten die Lieferzeit mit 1 - 2 Tage angegeben wird. Also bestellt er seine neue Badehose am Karfreitag gegen 19 Uhr. Voller Vorfreude wartet er am Dienstag auf den Paketboten. Doch leider vergebens. Dieser kommt am Mittwoch, der Kunde ist nicht da, der Nachbar auch nicht. Nur ein Abholschein begrüßt unseren Kunden im Briefkasten. Am Donnerstag findet er keine Zeit und kann seine Badehose erst am Freitag in einer DHL-Filiale abholen. 7 Tage - eine Frechheit!
Auch für den beispielhaften Fall gilt: der Kunde sollte wissen, wann er einen Artikel bestellt und die Angaben des Shop Betreibers genau lesen. Auch in Onlineshops wird an Wochenenden und an Feiertagen nicht immer gearbeitet. So erfolgte der Versand im fiktiven Beispiel erst am Dienstag.

Unsere Lieferzeiten und Lieferzeitinformationen

Als Hersteller und Lieferant für individuelle und personalisierte Produkte, sind wir teilweise an die Lieferzeiten der Hersteller gebunden. Diese können zwischen 1 - 4 Wochen betragen.
Basis für unsere Kundenbestellungen sind Preisangebote, die wir individuell erstellen. In diesen Angeboten geben wir die geschätzte Lieferzeit an. Nach Bestelleingang und Auftragsklarheit (Freigabe aller Datenvorlagen) erhalten unsere Kunden eine Auftragsbestätigung. In dieser wird entweder der genaue Liefertag oder die Lieferwoche angegeben.



Alle Infos zu unseren Produkten: www.m-gruetzner.de

Unsere Empfehlung

Baumwolltaschen bedrucken und als Werbeartikel einsetzen

Baumwolltaschen, auch Stoffbeutel oder Stofftaschen genannt, entwickeln sich immer mehr zu einem nützlichen und umweltschonenden Werbeartike...

Beliebtester Artikel